EIGENTUMSWOHNUNG KAUFEN MOABIT

Die Erasmushöfe sind ein Ensemble zweier Wohn- und Geschäftshäuser an den Wohnadressen Erasmusstraße 1 und 2 im Stadtteil Berlin-Moabit. Insgesamt 65 Wohnimmobilien und 11 Gewerbeimmobilien sind in der Altbau-Immobilie in der ruhigen, innerstädtischen Straße mit vielfältigen Grundrissen untergebracht. Frisch renoviert und glänzend in schlichtem Weiß an den Innen- sowie einem dunkleren Ton an den Straßenfassaden fügt sich das gesamte Areal mit eigenem Innenhof optisch perfekt in das gründerzeitliche Umfeld ein.

Die beiden Mehrfamilienhäuser stammen aus unterschiedlichen Baujahren. Die Erasmusstraße 1 aus dem Jahr 1918, Erasmusstraße 2 aus 1910. In ihrer historisch unveränderten Architektur wie gut erhaltenen Bausubstanz zählen die schlichten Wohnobjekte zu den Repräsentationsimmobilien des typischen Berliner Altbau-Stils.

In den vergangenen Jahren wurden sowohl die Fassaden zum hauseigenen Innenhof mit Fahrradabstellplätzen und Stellplätzen als auch die Außenfassaden zur Straßenseite gereinigt, mit Wärmedämmverbundsystem geschützt und frisch gestrichen. Die hohen Decken und großen Doppelfenster verleihen dem Ensemble den charmanten Altbau-Chic.

Bereits bestehende sowie neu angebrachte Balkone und Dachterrassen sind die perfekten Rückzugsorte, um den Feierabend ausklingen zu lassen. Im gesamten Altbau-Arrangement bestehen insgesamt fünf Dachwohnungen. Vorhandene Stellplätze sind teils vermietet, andere können von Bewohnern zukünftig genutzt werden.

Die Grundrisse der einzelnen Wohneinheiten mit 1 bis 4 Zimmern bieten genügend Gestaltungsfreiheiten und die Möglichkeit zu vielen unterschiedlichen Lebensstilen. Die einzelnen Wohnimmobilien der Erasmushöfe mit Größen von 29 bis etwa 116 Quadratmetern verteilen sich auf insgesamt fünf Etagen. Das Grundstück der Erasmushöfe mit 65 Wohn- und 11 Gewerbeeinheiten hat eine Größe von insgesamt rund 4.000 Quadratmetern.

Immobiliennewsletter
Immobiliennewsletter

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand & erhalten Sie die aktuellen Immobilieninformationen per E-Mail.

https://www.accentro.de/newsletter/